Standort dieser WEB-Seite anzeigen in Gottes Namen - Spiegelgesetz-Methode, Ausbildung, Quantenheilung, alternative Heilmethoden

Wie sehe ich Gott

veröffentlicht: Juli 27, 2017 von Tobias | Ansichten: 50

Mann, Licht, Herz, HimmelAls Kind dachte ich immer Gott sei eine Einzelperson, welche hoch oben im Himmel sitzt und auf alles aufpasst.
Heute sehe ich das anders. Für mich gibt keine Einzelperson als Gott, ich denke, es gibt eine Art Energie zwischen Jedem und Allem die uns lenkt.
Das was wir aussenden bekommen wir zurück, so wie wir uns verhalten, so wird unser Leben gesteuert.

Wir durchlaufen gute und schlechte Phasen in unserem Leben. Die schlechten Phasen sehe ich als Abhärtung und zum Lernen, damit die guten Phasen für die Zukunft mehr werden.
Ich denke, dass es diese Energie gut mit allen Menschen meint und ihr oberstes Ziel ist es, dass wir glücklich werden und bleiben.
Ich denke auch, das wir mehrere Leben durchleben, bis zu dem Punkt, an dem wir uns voll und ganz auf diese Energie einlassen können. Dann wird die Seele und der Geist frei sein und wir einen totalen Zustand von Glück erfahren.

Wir freuen uns, wenn Dir das Journal gefällt und ganz besonders, wenn Du die Einladung annimmst, Kommentare zu einzelnen Artikeln auf der Facebook-Seite von Leben heilt® abzugeben und Dich gerne auch im Forum über die Beiträge austauschst oder um dort Fragen zu stellen.

Foto: pixabay

 


Kurs in Wundern 68

veröffentlicht: Juli 23, 2017 von Louise Kranawetter | Ansichten: 63

Herz, rosa-grünIhr Lieben,
an dieser Stelle will ich Euch so nach und nach Lektionen aus dem Kurs in Wundern nahebringen. Und Ihr dürft Euch auch gleich darüber wundern, dass ich die Lektionen sprachenergetisch aufbereite, da die Übersetzung ins Deutsche mit kein und nicht und un- Vorsilben regelrecht gespickt ist.

Fangen wir also mit Lektion 68 an, die im Original heißt: Die Liebe hegt keinen Groll
Wer Groll hegt, verleugnet, dass die Liebe ihn erschaffen hat, und sein Schöpfer ist für ihn in seinem Traum des Hasses Furcht erregend geworden.
Es kommen 7 Absätze, die alle auf das Gleiche hinauslaufen:
Groll hegen heißt vergessen, wer Du bist.

Wenn ich all meinen Groll loslasse, werde ich erkennen, dass ich vollkommen sicher bin.
Viel Spaß beim wirken lassen, in Liebe, Louise

Im Rahmen ihrer Ausbildung zum professionellen Lebensspiegel-Anwender (im September startet wieder eine) erleben die Teilnehmer in einem der 6 Blöcke diese 3 tiefgreifenden Erlebnistage Wie ein Kurs in Wundern.

Wir freuen uns, wenn Dir das Journal gefällt und ganz besonders, wenn Du die Einladung annimmst, Kommentare zu einzelnen Artikeln auf der Facebook-Seite von Leben heilt® abzugeben.

Foto: mit freundlicher Genehmigung: Copyright Sonja Ariel von Staden, Quelle: sonjas-engelwelt.de


Gott, ein großer alter Mann

veröffentlicht: Juli 22, 2017 von Stephan | Ansichten: 47

Gottes Segen, GemäldeIch sehe Gott als einen grossen alten Mann mit einem langen weissen Bart, ähnlich einem Druiden mit einem freundlichen und gnädigen Gesichtausdruck.
Er füllt Räume und die Natur mit Wärme und Leben.
Beindruckend, mächtig, wissend und voller Liebe.
Er ist allmächtig und in seiner Schöpferkraft ohne Grenzen.

Wir freuen uns, wenn Dir das Journal gefällt und ganz besonders, wenn Du die Einladung annimmst, Kommentare zu einzelnen Artikeln auf der Facebook-Seite von Leben heilt® abzugeben und Dich gerne auch im Forum über die Beiträge austauschst oder um dort Fragen zu stellen.

Foto: pixabay

 


Wir sind Schöpfer

veröffentlicht: März 26, 2017 von Simone S. | Ansichten: 96

Kirchenfenster, TaubeIch stelle mir vor, dass Gott in uns allen ist.

Jeder von uns ist Gott; denn wir alle sind in der Lage, etwas zu erschaffen.

Wir sind Schöpfer unseres Lebens durch unsere Gedanken.

Und das ist so gigantisch bzw. riesig.

Wir freuen uns, wenn Dir das Journal gefällt und ganz besonders, wenn Du die Einladung annimmst, Kommentare zu einzelnen Artikeln auf der Facebook-Seite von Leben heilt® abzugeben.

Foto: pixabay


Gottes Wege verstehen

veröffentlicht: März 12, 2017 von Urte T. | Ansichten: 105

Fresco, JesusMein Gottesbild gliedert sich in zwei Bereiche und ist mit vielen Fragezeichen versehen, da ich versuche, die Dinge, die ich in den letzten Wochen der Spiegegesetz-Methode-Ausbildung gelernt habe, mit meinem bisherigen Gottesbild zu vereinbaren:

A)
Gott ist eine höhere Instanz
Der Glaube an eine höhere Macht beruhigt mich, tut mir gut, da ich Verantwortung abgeben kann.
Gott hilft
Gott ist barmherzig
Gott ist in mir - eine Stimme, die mir antwortet, wenn ich ihn anrufe
Mein Gottesbild offenbart sich in besonderen Momenten:
    besondere Wolkenformationen mit Sonne dahinter
    Stille in der Natur
    Momente des Einsseins mit mir und der Welt

B)
Gottes Wege sind manchmal schwer zu verstehen
Gott lässt auch Unrecht geschehen (Kriege, Krankheiten, Not etc.)
Gott straft = ich strafe mich?
Gott ist in mir = ich bin Gott? (Blasphemie, "ich bin anmaßend")
Sollte ich Gott sein, hieße das, dass ich für alles verantwortlich bin, das macht mir Angst. Wie weiß ich in jeder Situation, was gut für mich ist? Oft genug bin ich unsicher, und es hilft mir, wenn ich meine Zweifel abgeben kann ("Dein Wille geschehe")
Es gibt Dinge, die vorherbestimmt scheinen, wie passt das damit zusammen, dass ich für alles verantwortlich bin?

Wir freuen uns, wenn Dir das Journal gefällt und ganz besonders, wenn Du die Einladung annimmst, Kommentare zu einzelnen Artikeln auf der Facebook-Seite von Leben heilt® abzugeben und Dich gerne auch im Forum über die Beiträge austauschst oder um dort Fragen zu stellen.

Foto: pixabay


Frei und doch vereint

veröffentlicht: März 10, 2017 von Sonja Ariel von Staden | Ansichten: 103

tiefe LiebeDa tanzt ein Blatt im Wind.
Schau es dir an,
wie es sich dreht!

Da weht ein Gefühl herbei.
Spüre, wie es dich berührt!

Sanft wie ein Windhauch
streichelt ein liebevolles Wort
deine Seele.

Wärmend wie
helle Frühlingssonne
küsst ein Blick von dir
meine Sorgen fort.

Da schwingt sich
ein Vogel in die Lüfte.
Schau, wie er die Freiheit genießt!

Da tastet sich eine Frage heran.
Spüre, wie dein Herz
vor Freude springt!

Leicht wie eine Daunenfeder
berührt mein Atem
deine Lippen.

Strahlend wie
ein Regenbogen
fließt die Fülle meiner Liebe
in dich hinein.

Getragen vom Wind,
erwärmt von der Sonne,
erhoben von der Güte
eines liebenden Gottes
wird unsere Liebe gesegnet
- frei und doch vereint!

Wir freuen uns, wenn Dir das Journal gefällt und ganz besonders, wenn Du die Einladung annimmst, Kommentare zu einzelnen Artikeln auf der Facebook-Seite von Leben heilt® abzugeben und Dich gerne auch im Forum über die Beiträge austauschst oder um dort Fragen zu stellen.

Bild und Text mit freundlicher Genehmigung: Copyright Sonja Ariel von Staden, Quelle: sonjas-engelwelt.de


Mein Gott ist ein liebender und barmherziger Gott.

veröffentlicht: Februar 12, 2017 von Evi | Ansichten: 113

Hand, HerzIch trage die Göttliche Kraft stets in mir, ich bin die Göttliche Kraft.

Das stärkt mich in meinem Alltag ganz besonders und gibt mir Trost und Zuversicht in schwierigen Zeiten.
Auch wenn ich diese Tatsache manchmal vergesse, erfüllt sie mich doch immer häufiger mit heiterer Gelassenheit.

Manchmal bin ich verärgert oder frustriert, dass Ereignisse, Situationen oder Wünsche sich anders entwickeln, als von mir erhofft oder gefordert.
Meine Göttliche Weisheit lässt mich dann doch früher oder (manchmal auch erst viel) später erkennen, dass die veränderte Situation angemessener, ja, meist viel besser ist und passt, als ich es mir zuvor erdacht habe.

Ich danke Gott und meiner Göttlichkeit für die liebende, fürsorgliche Hand und Leitung in meinem Leben und für die Erkenntnis, dass alles gut wird, bzw. ist.

Wir freuen uns, wenn Dir das Journal gefällt und ganz besonders, wenn Du die Einladung annimmst, Kommentare zu einzelnen Artikeln auf der Facebook-Seite von Leben heilt® abzugeben und Dich gerne auch im Forum über die Beiträge austauschst oder um dort Fragen zu stellen.

Foto: pixabay


Gott, ein Fels in der Brandung

veröffentlicht: Januar 29, 2017 von Eleonore G. | Ansichten: 110

Fels in der BrandungAls Kind wurde mir beigebracht, "wenn ich nicht brav bin, dann bestraft mich Gott."
"Wenn man dies oder das tut, kommt man in die Hölle."

In meiner Entwicklung durfte ich jedoch erkennen, dass Gott ein Wesen (eine Höhere Macht) ist,
das aus tiefstem Herzen möchte, dass es mir gut geht,
das mir die Erlaubnis gibt, glücklich zu sein, mich anzunehmen und wertzuschätzen, so wie ich bin; denn so wie ich bin, bin ich richtig.
Jeder Mensch ist so wie er ist richtig.

Er ist für mich überall, in jedem Menschen-Tier-Pflanze-Gegenstand-jeder Materie.
Er ist Mutter, Vater und Kind.
Er ist allgegenwärtig und immer präsent.
Er ist ein guter Zuhörer, einer, der meine Tränen trocknet, der mir Antworten gibt.

Er gibt mir Kraft – Mut  - neue Inspiration – Energie – Vertrauen – Hoffnung – Dankbarkeit –
hilft mir zu vergeben – zu lieben – Freude zu haben  und zu  glauben.

Für mich ist Gott ein Fels in der Brandung,
der immer da ist und seine Schutzengel sendet, die helfen, manche Bürden zu nehmen,
der mir hilft, zu erkennen, zu wachsen, durch Fehler zu lernen.

Ich durfte erkennen, dass ich Schöpfer meines eigenen Lebens bin,
dass ich es in der Hand habe, mir mein Leben so zu gestalten, wie es mein Herzenswunsch ist.
Ich habe einen freien Willen, um frei entscheiden zu können, was ich will.

Gott ist allumfassende Liebe, er gibt mir alles was ich brauche und noch viel mehr darüber hinaus.
Er ist mein Schutz und meine Geborgenheit.
Wenn ich mich der Göttlichen Führung anvertraue, so ist alles da, wessen ich bedarf.
Ich weiß, dass wenn ich Zweifel habe, dann wieder Lebensumstände in mein Leben treten, damit ich lernen kann.

Gott Vater achtet meinen freien Willen und wird niemals gegen diesen handeln oder eingreifen.
Daher achte ich auf meine Gedanken, Worte und Gefühle; denn diese erschaffen mein Morgen.

in Wirklichkeit werden all die sog. Zufälle aus der geistigen Welt zu uns geführt, um uns zu leiten – zu erkennen –zu lernen – zu wachsen.
Es ist für mich ein Geschenk, dass ich diese Geschenke immer öfter erkennen und wertschätzen darf; denn alles in meinem Leben ist vorbestimmt und in meinem Seelenplan geschrieben.
Ich Danke für dieses Geschenk.

Wir freuen uns, wenn Dir das Journal gefällt und ganz besonders, wenn Du die Einladung annimmst, Kommentare zu einzelnen Artikeln auf der Facebook-Seite von Leben heilt® abzugeben und Dich gerne auch im Forum über die Beiträge austauschst oder um dort Fragen zu stellen.

Foto: pixabay


Wer, was, wo ist Gott?

veröffentlicht: Januar 22, 2017 von Brigitte E. | Ansichten: 112

viele brennende KerzenHiermit möchte ich mein Bild bzw. meine Vorstellung vom Universum, vom Leben, vom Menschsein wiedergeben.

Wer ist Gott? Wo ist Gott? Was ist Gott? Ich habe das Gefühl, sein Wind und sein Sonnenstrahl muntern mich auf. Ist es denn von Bedeutung, wer ER ist, wo ER ist und was ER ist? Wichtig ist doch nur, welche Rolle er in unserem Leben einnimmt!

In Kirchen und Kapellen in Gegenwart von brennenden Kerzen fühle ich mich wohl.
Universum bedeutet für mich: "klopfe an den Himmel und höre auf den Klang".

Zum Leben gehört für mich gelebte Dankbarkeit, innerer Frieden, Energie und der Glaube an Engel die mich führen.
Dankbarkeit ist Reichtum.
Innerer Frieden führt zu meinem Gleichgewicht, um klar sehen und handeln zu können.
Energie lässt mich die Prüfungen des Lebens mit stets positiven Blick bewältigen.
Engel sind für mich Geistwesen, die auf mich aufpassen, mir in verschiedenen Situationen gefühlt zur Seite stehen.
Zum Menschsein gehört für mich Liebe, Familie, Freunde, Freiheit, Essen, Trinken, Arbeiten. EINFACH nur LEBEN!
Die Beziehungen zu meinen Mitmenschen betrachte ich als freundlich, ehrlich, aufgeschlossen, gesellig.
Die Wichtigkeit der Menschen liegt für mich in der Kommunikation, der Ehrlichkeit untereinander und der Hilfsbereitschaft in allen Lebenslagen.
Offenheit bedeutet, ich kann von allen und jedem etwas lernen.

Wofür lebe ich ??? Um frei und glücklich zu sein!
Das Selbst wirklich zu verstehen bedeutet, sich selbst zu vergessen. Sich selbst zu vergessen, bedeutet Erleuchtung.
Wo führte mich mein Weg als Gottesbild hin, wenn ich mit meinem Temperament, mit meiner Persönlichkeit eine Heilige wäre? Wie ginge ich mit dieser Situation um? Wie würde ich denken, fühlen, handeln?
Auf der Reise zur Antwort dieser Frage befinde ich mich im Augenblick noch.

Wir freuen uns, wenn Dir das Journal gefällt und ganz besonders, wenn Du die Einladung annimmst, Kommentare zu einzelnen Artikeln auf der Facebook-Seite von Leben heilt® abzugeben und Dich gerne auch im Forum über die Beiträge austauschst oder um dort Fragen zu stellen.

Foto: pixabay


Jeder ist Gott

veröffentlicht: September 4, 2016 von Tobias Sch. | Ansichten: 120

Mann, Licht, HerzMein Gottesbild hat sich im laufe meines Lebens dramatisch gewandelt, daher beginne ich am Anfang des Selbigen.

Da mich meine Eltern taufen ließen, war es für sie klar, dass ich mit meiner Einschulung auch die Christenlehre besuchte, wo mir die Grundlagen der christlichen Religion beigebracht wurden: Ein grauhaariger alter Mann wacht über alle Menschen die er geschaffen hat und die seine Gebote zu befolgen hatten. Im laufe der Zeit tat ich mich schwer, mich damit zu indentifieziren, und in einen Alter von cirka 10 Jahren brach ich den Religionsunterricht ab.

Vor etwa 4 Jahren gründete ich mit einigen Sportfreunden einen Kampfkunstverein. Daraufhin befasste ich mich mit der fernöstlichen Religion und mir fielen Parallelen zu dem mir bekannten Christentum auf. Durch diese Tatsache habe ich mir Gedanken darüber gemacht, wer ist Gott. Durch sammeln von Informationen bin ich zu der Einsicht gekommen:

Ich bin Gott!
Gott ist in jeden von uns!
Jeder ist Gott.

Gott ist die Energie, die uns umgibt und aus der wir sind!

Wir freuen uns, wenn Dir das Journal gefällt und ganz besonders, wenn Du die Einladung annimmst, Kommentare zu einzelnen Artikeln auf der Facebook-Seite von Leben heilt® abzugeben und Dich gerne auch im Forum über die Beiträge austauschst oder um dort Fragen zu stellen.

Foto: pixabay

Letzter Artikel

Knobeln ganz einfach
von Eva B. - Veröffentlicht: August 22, 2017
Spruch der Woche 34-17
von Wilhelm Busch - Veröffentlicht: August 21, 2017
Macht deiner Gedanken
von Josef Kirschner - Veröffentlicht: August 20, 2017
Schmutz oder Sterne sehen
von Daniela - Veröffentlicht: August 19, 2017
Weiter suchen oder endlich finden?
von Louise Kranawetter - Veröffentlicht: August 18, 2017

Leben heilt®-Infobrief

Bitte hier klicken zum Eintragen
Eintrag in Leben heilt®-Infobrief
Ja, ich will gerne die aktuellen Neuigkeiten von Leben heilt® bekommen und trage mich hier ein

Wunder im Alltag

Teddybär lacht im Regen

Erzähle uns Deine persönliche Glücks-Geschichte und lass uns gemeinsam positive Gefühle mehren. Ein Klick auf das Bild führt Dich zu allen Informationen.

Standort dieser WEB-Seite anzeigen