Standort dieser WEB-Seite anzeigen Leben heilt® Allgemeines - Spiegelgesetz-Methode, Ausbildung, Quantenheilung, alternative Heilmethoden

Schmutz oder Sterne sehen

veröffentlicht: August 19, 2017 von Daniela | Ansichten: 21

Sternenhimmel, buntSchmutz oder Sterne?
Zwei Gefangene sahen durchs Gitter in die Ferne.
Der eine sah nur Schmutz, der andere die Sterne.
(Verfasser unbekannt)

Hallo ihr Lieben,
jede/r von uns darf selbst entscheiden, wie sie/er die Dinge um sich herum wahrnehmen möchte.
Ich lerne durch die Ausbildung zur professionellen Spiegelgesetz-Anwenderin gerade, immer mehr die Sterne zu sehen.
Es sind reichlich Sterne für uns alle da!
Herzliche Grüße
Daniela

Anmerkung:
Willst Du auch lernen, immer mehr die Sterne zu sehen?
Diese Ausbildung kann die beste Investition in die Zukunft sein:
Unterbewusste Altlasten erkennen, verabschieden, und befreit ein neues Leben beginnen, mit Zufriedenheit im Beruf und Glück privat.
Und wer sich eine eigene Praxis aufbauen möchte, kann mit dieser Ausbildung das ideale Werkzeug bekommen, um die gefühlte Berufung wahr werden zu lassen. Es gibt kaum etwas anders, was man tun kann, um so nachhaltig in sich selbst zu investieren.

Dauer: die Ausbildung besteht aus 6 Blöcken im Abstand von ca. 4 Wochen (4 Blöcke je 2 Tage und 2 Blöcke je 3 Tage)
Hinweis: Diese Ausbildung befähigt den Teilnehmer, selbständig eigene Beratungen und Seminare zu praktizieren, auch ohne einen Heilberuf erlernt zu haben.
Min./max. Teilnehmerzahl: 2/6 Personen
Termine:
je eine Gruppe mit max. 6 Teilnehmern startet am:
- 09. Sept. in 83093 Bad Endorf (Leitung Marina Lampert)
- 29. Sept. in 29221 Celle (Leitung Louise Kranawetter)
- 14. Okt. in 82362 Weilheim (Leitung Nicole Kranawetter)
- 11. Nov. in 52372 Kreuzau (Leitung Ursula Küppers)
Anmeldeschluss: die Plätze werden nach Eingang der Anmeldung vergeben.

Mit der Anmeldung machst Du den ersten Schritt, um das eigene Leben in die Richtung zu lenken, die Du möchtest.

Wir freuen uns, wenn Dir das Journal gefällt und ganz besonders, wenn Du die Einladung annimmst, Kommentare zu einzelnen Artikeln auf der Facebook-Seite von Leben heilt® abzugeben.

Foto: Fotolia-5339810


Die Halle der Welt mit Licht füllen

veröffentlicht: August 17, 2017 von Daniela | Ansichten: 32

Kerze, weiss, brenntZunächst eine kleine Geschichte: Die Halle der Welt mit Licht füllen

Ein König hatte zwei Söhne. Als er alt wurde, da wollte er einen der beiden zu seinem Nachfolger bestellen. Er versammelte die Weisen seines Landes und rief seine beiden Söhne herbei. Er gab jedem der beiden fünf Silberstücke und sagte: „Ihr sollt für dieses Geld die Halle in unserem Schloss bis zum Abend füllen. Womit, das ist eure Sache.“ Seine Ratgeber sagten: „Das ist eine gute Aufgabe.“
Der ältere Sohn ging davon und kam an einem Feld vorbei, wo die Arbeiter dabei waren, das Zuckerrohr zu ernten und in einer Mühle auszupressen. Das ausgepresste Zuckerrohr lag übrig umher. Er dachte sich: „Das ist eine gute Gelegenheit, mit diesem entbehrlichen Zeug die Halle meines Vaters zu füllen.“ Mit dem Aufseher der Arbeiter wurde er schnell einig und als er gezahlt hatte, schafften sie bis zum nächsten Nachmittag das leer gepresste Zuckerrohr in die Halle. Als sie gefüllt war, ging der ältere Sohn zu seinem Vater und sagte: „Ich habe deine Aufgabe erfüllt. Auf meinen Bruder  zu warten ist müßig. Mach mich zu deinem Nachfolger!“
Der Vater antwortete: „Es ist noch eine Weile bis zum Abend. Ich werde warten.“
Bald darauf kam der jüngere Bruder. Er bat darum, das ausgedroschene Zuckerrohr wieder aus der Halle zu entfernen. So geschah es. Dann stellte er mitten in die Halle eine Kerze und zündete sie an. Ihr Schein erfüllte die Halle bis in die letzte Ecke hinein.
Der Vater sagte: „Du wirst mein Nachfolger sein. Dein Bruder hat fünf Silberstücke ausgegeben, um die Halle mit nichtigem Zeug zu füllen. Du hast weniger als ein Silberstück gebraucht und hast sie mit Licht erfüllt. Du hast sie mit dem gefüllt, was die Menschen zum Leben brauchen.“

Hallo ihr Lieben,
mit wie vielen entbehrlichen Dingen umgeben wir uns? Vielleicht weil’s ein Schnäppchen war..., weil die Werbung es immer wieder anpreist..., weil der Nachbar es auch hat..., weil wir zeigen wollen, dass wir Jemand sind..., weil..., weil..., weil... Es gibt viele Gründe.
Statt weiter im Außen zu suchen und immer mehr Dinge um uns herum anzusammeln, lasst uns mehr auf die Suche nach dem göttlichen Licht in uns gehen, damit es hell in uns wird und wir dann auch Licht in die Welt bringen können.

Wir freuen uns, wenn Dir das Journal gefällt und ganz besonders, wenn Du die Einladung annimmst, Kommentare zu einzelnen Artikeln auf der Facebook-Seite von Leben heilt® abzugeben.

Foto: pixabay


Willst Du mal klug reden? (294 von 365)

veröffentlicht: August 16, 2017 von Louise Kranawetter | Ansichten: 32

Brot, Ketchup-GesichtWir stellen Dir hier 365 Dinge vor, damit Du mal Gesprächspartner mit was ganz Klugem überraschen kannst.

Hier kommt nun:

294. Ketchup wurde 1830 als Medizin verkauft.

Wir freuen uns, wenn Dir das Journal gefällt und ganz besonders, wenn Du die Einladung annimmst, Kommentare zu einzelnen Artikeln auf der Facebook-Seite von Leben heilt® abzugeben.

Foto: pixabay


Leben heilt® Essenz No 21 Liebe

veröffentlicht: August 10, 2017 von Anita | Ansichten: 42

Leben heilt® Essenz No 21 LiebeLiebe verleiht dem Leben Freude und Sinn.
Es ist wunderschön, wie mein Herz sich geöffnet hat. Meine Sinne sind frei geworden.
Nun kann ich mich annehmen und lieben, wie ich bin!
Ich kann durch die Natur wandeln und fühle mich glücklich. In mir ist ALLES vorhanden.
Durch die Liebe zu mir selbst ist auch die Annahme meiner Mitmenschen leicht geworden.
Ich bin sehr dankbar für diese Essenz, es hat sich sehr viel zum Guten gewandelt
Anita

Wir freuen uns, wenn Dir das Journal gefällt und ganz besonders, wenn Du die Einladung annimmst, Kommentare zu einzelnen Artikeln auf der Facebook-Seite von Leben heilt® abzugeben und Dich gerne auch im Forum über die Beiträge austauschst oder um dort Fragen zu stellen.

Foto: Kranawetter


Willst Du mal klug reden? (293 von 365)

veröffentlicht: August 9, 2017 von Louise Kranawetter | Ansichten: 30

KartoffelnWir stellen Dir hier 365 Dinge vor, damit Du mal Gesprächspartner mit was ganz Klugem überraschen kannst.

Hier kommt nun:

293. Äpfel, Zwiebeln und Kartoffeln würden eigentlich alle gleich schmecken. Den Unterschied macht der unterschiedliche Duft. Um das zu beweisen, musst du nur deine Nase zuhalten und in jedes reinbeißen. Alle schmecken süß.

Wir freuen uns, wenn Dir das Journal gefällt und ganz besonders, wenn Du die Einladung annimmst, Kommentare zu einzelnen Artikeln auf der Facebook-Seite von Leben heilt® abzugeben.

Foto: pixabay


Botschaft der Maya

veröffentlicht: August 6, 2017 von gefunden von Marina Lampert | Ansichten: 44

Kinder, Globus, BuntDiese Botschaft der Maya ist eine Botschaft an uns alle

Wir sehen die Welt wie ein schillerndes Netz, in dem alles mit allem verbunden ist.
Wir sehen einen Planeten, der zivilisiert ist und der bewohnt ist von Menschen,
die sich ihrer schöpferischen Kräfte voll bewusst sind, die in Weisheit handeln, weil sie wissen,
dass sie die Schöpfer ihrer Wirklichkeit sind.

Wir sehen eine Erde,
auf der die Menschen keine Gesetze mehr brauchen, um sich voreinander zu schützen.
Allein das Gesetz der gegenseitigen Achtung
wird zwischen den Menschen und allen Lebewesen gelten.

Wir sehen eine Erde,
auf der es keine Trennungen mehr gibt,
auf Grund von Gier und Verurteilungen.
Es ist die Zeit,
wo das Netz der gesamten Lebensenergien wieder in Betrieb genommen wird.

Wir sehen eine neue Erde,
auf der die Menschen sich selbst führen
und der Antrieb für all ihr Handeln und Denken allein aus dem Wissen ihres Herzens kommt.

Wir sehen eine neue Mutter Erde,
die im Einklang lebt mit ihren Geschöpfen. Die genährt ist und nährt,
die atmet und Atem gibt,
die Wärme empfängt und Wärme verströmt.

Es ist dies eine Erde,
die sich im Rhythmus des Universums bewegt.

Wir freuen uns, wenn Dir das Journal gefällt und ganz besonders, wenn Du die Einladung annimmst, Kommentare zu einzelnen Artikeln auf der Facebook-Seite von Leben heilt® abzugeben.

Foto: pixabay


Jetzt reicht’s!

veröffentlicht: August 4, 2017 von Norbert Mayer | Ansichten: 49

RosenbogenNach vielen Jahren eines langes Schlafes wacht Dornröschen eines Tages auf. Doch niemand ist da, um sie zu erlösen.
So schläft sie wieder ein.
Jahre vergehen und Dornröschen wacht wieder auf. Sie schaut nach links und rechts, nach oben und unten, aber wieder ist niemand da - weder ein Prinz noch ein Gärtner, der sie retten will.
Und so schläft sie wieder ein.
 
Schließlich wacht sie zum dritten Mal auf. Sie öffnet ihre schönen Augen, kann aber abermals niemanden erblicken.
Da sagt sie zu sich selbst: "Jetzt reicht’s!", steht auf, und sie ist erlöst.
 
(Nach Norbert Mayer, gefunden in E. Hatzelmann: Keine Macht dem Stress!)

Vielleicht erkennst Du, dass alte Themen in Deinem Leben immer wieder ein Schlupfloch finden und sich an die Oberfläche drängen:
schon wieder ein Chef, der mich übersieht, schon wieder Stress mit Kollegen, schon wieder ein Partner, der nach den ersten Wochen des Verliebtseins Verhaltensweisen an den Tag legt, die mir in der letzten Beziehung so sehr zu schaffen machten, schon wieder oder immer noch diese ekligen Rückenschmerzen, usw.

Wenn es auch Dir reicht und Du bereit bist, Hilfe anzunehmen, um diese Themen zu (er-)lösen, kannst Du entweder im Terminkalender ein Basis-oder Kombi-Seminar finden und daran teilnehmen. Oder Du schaust im Anwender-Verzeichnis und findest den Dir sympathischen Kollegen und vereinbarst einen Einzeltermin.

Wir freuen uns, wenn Dir das Journal gefällt und ganz besonders, wenn Du die Einladung annimmst, Kommentare zu einzelnen Artikeln auf der Facebook-Seite von Leben heilt® abzugeben.

Foto: Kranawetter


Willst Du mal klug reden? (292 von 365)

veröffentlicht: August 2, 2017 von Louise Kranawetter | Ansichten: 40

StachelschweinWir stellen Dir hier 365 Dinge vor, damit Du mal Gesprächspartner mit was ganz Klugem überraschen kannst.

Hier kommt nun:

292. Die frühen Römer nutzten die Stacheln des Stachelschweins als Zahnstocher.

Wir freuen uns, wenn Dir das Journal gefällt und ganz besonders, wenn Du die Einladung annimmst, Kommentare zu einzelnen Artikeln auf der Facebook-Seite von Leben heilt® abzugeben.

Foto: pixabay


Willst Du mal klug reden? (291 von 365)

veröffentlicht: Juli 26, 2017 von Louise Kranawetter | Ansichten: 44

Popcorn BecherWir stellen Dir hier 365 Dinge vor, damit Du mal Gesprächspartner mit was ganz Klugem überraschen kannst.

Hier kommt nun:

291. Während der Zucker-Knappheit im Zweiten Weltkrieg, kamen Kinobesitzer auf die Idee Popcorn zu verkaufen, was heutzutage die best verkaufte Süßigkeit im Kino ist.

Wir freuen uns, wenn Dir das Journal gefällt und ganz besonders, wenn Du die Einladung annimmst, Kommentare zu einzelnen Artikeln auf der Facebook-Seite von Leben heilt® abzugeben.

Foto: pixabay


Willst Du mal klug reden? (290 von 365)

veröffentlicht: Juli 19, 2017 von Louise Kranawetter | Ansichten: 43

SchokoladeWir stellen Dir hier 365 Dinge vor, damit Du mal Gesprächspartner mit was ganz Klugem überraschen kannst.

Hier kommt nun:

290. Milchschokolade wurde 1876 in der Schweiz von David Peter erfunden.

Wir freuen uns, wenn Dir das Journal gefällt und ganz besonders, wenn Du die Einladung annimmst, Kommentare zu einzelnen Artikeln auf der Facebook-Seite von Leben heilt® abzugeben.

Foto: Kranawetter

Letzter Artikel

Schmutz oder Sterne sehen
von Daniela - Veröffentlicht: August 19, 2017
Weiter suchen oder endlich finden?
von Louise Kranawetter - Veröffentlicht: August 18, 2017
Die Halle der Welt mit Licht füllen
von Daniela - Veröffentlicht: August 17, 2017
Willst Du mal klug reden? (294 von 365)
von Louise Kranawetter - Veröffentlicht: August 16, 2017
Stilblüten aus Aufsätzen-51
von aus einem Aufsatz - Veröffentlicht: August 15, 2017

Wunder im Alltag

Teddybär lacht im Regen

Erzähle uns Deine persönliche Glücks-Geschichte und lass uns gemeinsam positive Gefühle mehren. Ein Klick auf das Bild führt Dich zu allen Informationen.

Standort dieser WEB-Seite anzeigen