Ein Leben in Gurkenfülle

veröffentlicht: August 11, 2019 von Caroline Leschanz

Gurken, nahEine zu Kaisers Zeiten sehr beliebte Gewohnheit, die Sommerfrische, kommt nun wieder in Mode. Auch ich entschied mich dazu. Zwar weniger pompös, dafür mit mehr Ruhe. Dank Flexibilität und Digitalisierung ist es mir möglich, den Sommer auf einem Campingplatz zu verbringen. Dazu gehört, weil es sich um einen Dauerstellplatz handelt, für mich auch ein Gemüsegarten.

„Das schaffst du nie, und das wird nie und nimmer was“, kam es von mehreren Seiten, und ich ließ eine Statistik von wem und wie oft bleiben. Wozu sollte ich begrenzende und negative Meinungen auch übernehmen?

Übrig blieb für mich: „Das schaffst du, und das wird was!“ Schließlich liegt es an uns, gewisse Wörter von der Aufnahme in unseren persönlichen Computer auszuschließen.

Nun, das führte dazu, dass ich mittlerweile ziemlich viele Gurkenrezepte kenne und mich bis in den Herbst großteils vegetarisch ernähre.

Wir freuen uns, wenn Dir das Journal gefällt und ganz besonders, wenn Du die Einladung annimmst, Kommentare zu einzelnen Artikeln auf der Facebook-Seite von Leben heilt® abzugeben.

Foto: pixabay

Letzter Artikel

In Fülle leben dürfen
von Caroline Leschanz - Veröffentlicht: August 24, 2019
Die Murmeln des lieben Gottes
von Marina - Veröffentlicht: August 23, 2019
Alte Erinnerungen
von Caroline - Veröffentlicht: August 22, 2019
sieh dich wie du sein willst
von Anita-Ida - Veröffentlicht: August 21, 2019
was mein Papa ist
von Lilly. 5 Jahre - Veröffentlicht: August 20, 2019

Wunder im Alltag

Teddybär lacht im Regen

Erzähle uns Deine persönliche Glücks-Geschichte und lass uns gemeinsam positive Gefühle mehren. Ein Klick auf das Bild führt Dich zu allen Informationen.