Platz schaffen

veröffentlicht: August 2, 2018 von Ruth

Möwe im FlugWie geht es mir mit meiner neu erworbenen Freiheit?

Fast täglich trennt sich jeder von etwas.
Sei es der gekündigte Arbeitsplatz, die Freunde, ein Kleidungsstück oder das Make-up.
Wir alle befreien uns von kleinen und großen Dingen im Leben.

Wie kommt es, dass viele dies als schmerzlich empfinden?

Ich kann Trennung auch von der anderen Seite sehen!

Ich mache Platz für eine neue Berufsaufgabe,
ich habe (wieder)Zeit für neue Freunde,
ich schaffe Freiraum für neue Kleidung und
wenn ich am Ende des Tages mein Make-up runternehme, sehe ich mich frei. Frei von allem, so wie ich erschaffen bin.

Wir freuen uns, wenn Dir das Journal gefällt und ganz besonders, wenn Du die Einladung annimmst, Kommentare zu einzelnen Artikeln auf der Facebook-Seite von Leben heilt® abzugeben.

Foto: pixabay

Letzter Artikel

Festessen oder Fress-Fest
von Brigitte Beermann - Veröffentlicht: Dezember 13, 2018
Willst Du mal klug reden? (356 von 365)
von Louise - Veröffentlicht: Dezember 12, 2018
beachtenswerte Frage 40
von gefunden im Web - Veröffentlicht: Dezember 11, 2018
Spruch der Woche 50-18
von J.W. von Goethe - Veröffentlicht: Dezember 10, 2018
Kleiner Baumwollfaden
von Daniela Benke - Veröffentlicht: Dezember 9, 2018

Wunder im Alltag

Teddybär lacht im Regen

Erzähle uns Deine persönliche Glücks-Geschichte und lass uns gemeinsam positive Gefühle mehren. Ein Klick auf das Bild führt Dich zu allen Informationen.