Platz schaffen

veröffentlicht: August 2, 2018 von Ruth

Möwe im FlugWie geht es mir mit meiner neu erworbenen Freiheit?

Fast täglich trennt sich jeder von etwas.
Sei es der gekündigte Arbeitsplatz, die Freunde, ein Kleidungsstück oder das Make-up.
Wir alle befreien uns von kleinen und großen Dingen im Leben.

Wie kommt es, dass viele dies als schmerzlich empfinden?

Ich kann Trennung auch von der anderen Seite sehen!

Ich mache Platz für eine neue Berufsaufgabe,
ich habe (wieder)Zeit für neue Freunde,
ich schaffe Freiraum für neue Kleidung und
wenn ich am Ende des Tages mein Make-up runternehme, sehe ich mich frei. Frei von allem, so wie ich erschaffen bin.

Wir freuen uns, wenn Dir das Journal gefällt und ganz besonders, wenn Du die Einladung annimmst, Kommentare zu einzelnen Artikeln auf der Facebook-Seite von Leben heilt® abzugeben.

Foto: pixabay

Letzter Artikel

Krankheit, die Sprache meiner Seele
von Louise Kranawetter - Veröffentlicht: August 18, 2018
mit TURBO-EFT Angstfrei in Minuten
von Brigitte Beermann - Veröffentlicht: August 17, 2018
Ode an meine Füße
von Wilhelm Matzke - Veröffentlicht: August 16, 2018
Willst Du mal klug reden? (339 von 365)
von Louise - Veröffentlicht: August 15, 2018
Theater vs Bundestag
von Louise Kranawetter - Veröffentlicht: August 14, 2018

Wunder im Alltag

Teddybär lacht im Regen

Erzähle uns Deine persönliche Glücks-Geschichte und lass uns gemeinsam positive Gefühle mehren. Ein Klick auf das Bild führt Dich zu allen Informationen.