sprechen kann jeder

veröffentlicht: September 3, 2021 von Louise Kranawetter

Kraft unserer SpracheZitat aus dem Web, Angabe des Autors fehlte: "Es ist viel leichter, einem Menschen das Kartenlegen beizubringen als die Kunst, seine Sprache zu benutzen."

Diesen Satz fand ich im Web und konnte mir kaum das Lächeln verkneifen.

Sprechen, das können alle - nur wissen sie auch, was und wie sie etwas sagen?
Da wird den ganzen Tag geredet und meist geschwafelt. Worthülsen blubbern aus beweglichen Mündern. In Unterhaltungen wartet kaum einer ab, bis der Andere zu Ende gesprochen hat, sondern fällt dem Anderen ins Wort. Viele denken vermeintlich schneller als sie sprechen können. Von dem ganzen Sprech-Geblubber bleibt meist nur wenig Inhalt übrig. Die Reden sind gespickt von Füllwörtern, Verneinungen, Abkürzungen und Fremdwörtern, deren Bedeutung vielen verborgen ist.
Wer hier zweifelt, kann gerne mal den Test machen: frage den Redner ganz einfach mal, was dieses soeben gesagte Fremdwort auf deutsch heißt - und staune.

In unserer so modernen und aufgeschlossenen Zeit wollen sich viele Menschen entwickeln, bzw. erzählen sie von ihren Entwicklungen oder Entwicklungs-Prozessen.

Nun, wer etwas oder sich selbst ent-wickeln will, hat offenbar einen Kern, der mit und nach der Ent-wicklung (wieder) zum Vorschein kommen kann. So könnten wir auch unsere Sprache ent-wickeln; denn Jeder hat auch diesen Kern seiner Sprache in sich. Den Kern einer wahren, ehrlichen, aufrichtigen und sinngebenden Sprache tragen wir alle in unserem Unterbewusstsein, und unser Bauchgefühl kennt diese Sprache. Diese (Wieder-)Entdeckung lohnt sich, darauf gebe ich mein Wort!

Mehr Info zur (Zauber-)Kraft der Sprache bei leben-heilt.com.
Da gibt es zu Beginn eines jeden Jahres die 3 Erlebnistage zur (Zauber-)Kraft der Sprache.

Wir freuen uns, wenn Dir das Journal gefällt und ganz besonders, wenn Du die Einladung annimmst, Kommentare zu einzelnen Artikeln auf der Facebook-Seite von Leben heilt® abzugeben.

Foto: Kranawetter


Sprüche, die am Sinn vorbeigehen

veröffentlicht: August 29, 2021 von Louise Kranawetter

Sprache pflegen macht SpaßEin angeblich sinniger Spruch, der auch noch gern weitergereicht wird, lautet: "Verliere deine Zeit nicht mit jemandem, der nicht zur dir steht."

Sprach energetisch ist dieser Spruch ein Jux Artikel!

Wozu wird hier in Umwegen erzählt, was auf direktem Wege ganz einfach zu sagen möglich ist?

Wir erinnern uns an den grünen Elefanten mit rosa Socken, an den wir nicht denken - schon hat ihn jeder vor seinem inneren Auge.

Schauen wir uns den oben zitierten Spruch an und streichen jedes nicht, so bleibt übrig:
 "Verliere Deine Zeit mit jemandem, der zu Dir steht."

Jetzt stellt sich nur noch die Frage, wozu ich aufgefordert werde, meine Zeit zu verlieren?

Verlieren hat etwas mit Verlust zu tun. Wer will das? 

So zeigt sich hier die wahre Botschaft, die besagt: Menschen, die zu mir stehen, kosten mich Zeit, nehmen mir Zeit? Das kann nur falsch sein! Böse Botschaft. Also formulieren wir diesen Spruch jetzt um:

Schenke (oder verbringe oder investiere oder genieße) Deine Zeit mit jemandem, der zu Dir steht.

So ist es gut, so macht es Sinn, so fühlt es sich stimmig an!

Du willst mehr wissen zur (Zauber-)Kraft und Energie der Sprache?

Schau mal bei leben-heilt.com: zu Beginn eines jeden Jahres, am ersten Wochende (Freitag-Sonntag) nach Neujahr, bieten wir 3 Erlebnistage zur (Zauber-)Kraft der Sprache an. Wer Interesse hat, Sprache in ihrer wahren Bedeutung zu verstehen und zu nutzen, ist herzlich Willkommen. Diese Tage werden Dir ein wertvoller Schatz sein können bei der Entdeckung und Veränderung Deines eigenen Sprachgebrauchs.

Wir freuen uns, wenn Dir das Journal gefällt und ganz besonders, wenn Du die Einladung annimmst, Kommentare zu einzelnen Artikeln auf der Facebook-Seite von Leben heilt® abzugeben.

Foto: Kranawetter


Geiz und was daraus entsteht

veröffentlicht: August 20, 2021 von Louise Kranawetter

was Worte bedeutenEs ist schon verblüffend, wie die Kraft und Energie in allen Bereichen des alltäglichen Lebens wirkt - auch ohne dass es jemand oberbewusst merkt.

Da gab es z.B. eine Billigladen-Kette, die sich im Firmennamen mit Geiz titelte. Was ist passiert? Genau: dieser Laden ist pleite.


Erinnere ich also wieder an das Gesetz der Resonanz: wer Geiz aussendet, bekommt mehr davon (zurück).


Kann unsere Wirtschaft angekurbelt werden durch Slogans mit Geiz, sparen, Sparkurs, usw.? Mit solchen Sprüchen mag es zwar ein kurzes Lächeln über den vermeintlichen Witz geben, mittel- und langfristig jedoch kommt diese Energie voll zurück. Wer braucht sich da noch wundern?

Wer an seiner Sprache etwas ändern will, findet bei leben-heilt.com mehr Infos. Zu Beginn eines jeden Jahres, am ersten Wochende (Freitag-Sonntag) nach Neujahr, bieten wir 3 Erlebnistage zur (Zauber-)Kraft der Sprache an. Wer Interesse hat, Sprache in ihrer wahren Bedeutung zu verstehen und zu nutzen, ist herzlich Willkommen.

Wir freuen uns, wenn Dir das Journal gefällt und ganz besonders, wenn Du die Einladung annimmst, Kommentare zu einzelnen Artikeln auf der Facebook-Seite von Leben heilt® abzugeben.

Foto: Kranawetter


Welchen Sinn Worte haben können - oder: wahre Liebe

veröffentlicht: August 15, 2021 von Louise Kranawetter

2 Engel in HerzEin Mädchen fragte einen Jungen: "Magst du mich?" Er sagte: "nein".

Sie fragte: "Findest du mich hübsch?" Er sagte: "nein".

Sie fragte: "Bin ich in deinem Herz?" Er sagte: "nein".

Als letztes fragte sie: "Wenn ich weg gehen würde, würdest du um mich weinen?" Er sagte: "nein".

Sie ging traurig davon!

Er packte sie am Arm und sagte:

"Dich zu mögen ist zu wenig - ich liebe Dich.
Du bist mehr als hübsch, ich finde Dich wunderschön.
Du bist mehr als in meinem Herz, Du bist mein Herz.
Ich lache mit Dir, denn Du bleibst".

Liebe ist mehr als Worte. Liebe ist ein großes, starkes und ehrliches Gefühl.

Willst Du mehr zur Kraft und Energie der Sprache wissen? Zu Beginn eines jeden Jahres bieten wir die Erlebnistage zum Thema. Tage, die Deine Sprache und Dein Leben verändern können. Tage, deren Schwingung Dich das ganze Jahr begleiten werden. Mehr Info findest Du auf www.leben-heilt.com.

Wir freuen uns, wenn Dir das Journal gefällt und ganz besonders, wenn Du die Einladung annimmst, Kommentare zu einzelnen Artikeln auf der Facebook-Seite von Leben heilt® abzugeben.

Foto: fotolia-11759809


wer kann das noch verstehen

veröffentlicht: August 12, 2021 von Louise Kranawetter

2 Engel in HerzEs gibt Menschen die glauben, wenn sie sich mit besonders vielen Fremdwörtern ausdrücken, würden sie als intelligent angesehen.
Das kann auch mächtig daneben gehen, seht selbst:

In meiner psychologischen Konstitution manifestiert sich eine absolute Dominanz positiver Effekte für eine labile existierende Individualität deiner Person.
(zu deutsch: Ich liebe dich!)

Wir freuen uns, wenn Dir das Journal gefällt und ganz besonders, wenn Du die Einladung annimmst, Kommentare zu einzelnen Artikeln auf der Facebook-Seite von Leben heilt® abzugeben.

Foto: fotolia-11759809

 


Ich bin so enttäuscht

veröffentlicht: August 5, 2021 von Louise Kranawetter

Frau, traurigIch bin so enttäuscht von Dir

Wie oft wird das gesagt und auch noch traurig dreingeblickt dazu.

Die Vorsilbe ent bedeutet weg von.

Also habe ich mich (selbst) in der Vergangenheit getäuscht.

Nun ist die Täuschung weg, und ich habe allen Grund, mich zu freuen, dass ich jetzt wieder klar sehen kann.

Der traurige Blick galt somit nur mir selbst.

Zu Beginn eines jeden Jahres, am ersten Wochende (Freitag-Sonntag) nach Neujahr, bieten wir 3 Erlebnistage zur (Zauber-)Kraft der Sprache an. Wer Interesse hat, Sprache in ihrer wahren Bedeutung zu verstehen und zu nutzen, ist herzlich Willkommen.

Wir freuen uns, wenn Dir das Journal gefällt und ganz besonders, wenn Du die Einladung annimmst, Kommentare zu einzelnen Artikeln auf der Facebook-Seite von Leben heilt® abzugeben.

Foto: pixabay


Wer kümmert sich?

veröffentlicht: Juli 30, 2021 von Louise Kranawetter

Buchstabe KWer kümmert sich um die Kinder? Wer kümmert sich um Oma? Wer kümmert sich um X Y oder Z?

Überall wird sich gekümmert oder erwartet, oft sogar gefordert, dass sich jemand kümmern möge.

Und was sagt uns die Energie der Sprache: Kümmern kommt von Kummer und erschafft neuen Kummer.

Also macht es Sprach energetisch Sinn, für die Kinder, Oma oder wen auch immer, ganz einfach da zu sein - und Punkt.

In jedem Jahr, gleich zu Beginn im Januar, gibt es 3 Erlebnistage zur Kraft und Energie der Sprache.

In diesen drei Tagen bekommst Du für Deinen Sprachgebrauch so viele Informationen und Anregungen, dass Du mit viel Freude das ganze Jahr weiter üben kannst.

Frühes Buchen sichert Dir einen der begehrten Plätze.
 Weitere Info auf Leben-heilt.com.

Wir freuen uns, wenn Dir das Journal gefällt und ganz besonders, wenn Du die Einladung annimmst, Kommentare zu einzelnen Artikeln auf der Facebook-Seite von Leben heilt® abzugeben.

Foto: Kranawetter


verstehen wir unsere Sprache noch?

veröffentlicht: Juli 25, 2021 von Louise Kranawetter

Sprache verstehenDer Umgang und das Erforschen der Sprache ist für die Seele ein Selbstfindungsprozess.

In den vieldeutigen Bildern der Sprache enthüllt sich ein Stück seelischer Wirklichkeit.

Die MEDIzin wollte einmal zur Mitte führen...

Wie z.B. noch immer die MEDItation

Das REMEdium war das Heilmittel, welches als Mittel zur Mitte führte (die modernen Mittel tragen oft dazu bei, dass so viele Menschen 'außer sich' geraten).

Wir freuen uns, wenn Dir das Journal gefällt und ganz besonders, wenn Du die Einladung annimmst, Kommentare zu einzelnen Artikeln auf der Facebook-Seite von Leben heilt® abzugeben.

Foto: Kranawetter


Das wäre doch nicht nötig gewesen

veröffentlicht: Juli 17, 2021 von Louise Kranawetter

Gefühle lernen sprechenDas wäre doch nicht nötig gewesen

wer kennt diese Floskel auch? Wer hat sie schon gehört oder gar selbst gesagt, als Gastgeber beim Empfangen eines Gastgeschenkes zum Beispiel?

Was mache ich als Gastgeber?
Ich habe Leute eingeladen, bereite das Fest vor. Ich kaufe ein, ich koche oder bestelle vom Partyservice und schmücke den Raum und die Tafel. Endlich ist es so weit: die Gäste kommen. Ich gehe an die Tür, begrüße Freude strahlend meine Gäste.


Was mache ich als Gast?
Ich freue mich, eingeladen zu sein. Ich mache mir Gedanken, womit ich der/dem Gastgeber/in eine Freude machen kann. Ich lasse mir etwas Besonderes einfallen und laufe diverse Geschäfte ab, um dieses Geschenk zu bekommen. Ich verpacke es dekorativ und schreibe noch eine Karte dazu. Vielleicht fällt mir auch noch ein passendes Gedicht zum Anlass ein. Meine Vorfreude über die strahlenden Augen meines Gastgebers ist groß. Endlich ist es soweit: Ich stehe vor der Tür und drücke die Klingel, mein Gastgeber öffnet die Tür. Wir begrüßen einander und ich überreiche mein Geschenk.

"Das wäre doch nicht nötig gewesen" höre ich den Gastgeber sagen. Nun folgt ein gegenseitiges Beteuern der Wertschätzung. Es ist immer wieder das gleiche Spiel. Rein verkopfte Menschen empfinden diesen Satz sogar als Ohrfeige, oft zumindest als Abwertung.

Welche Bedeutung hat dieser Satz unter Berücksichtigung der Kraft und Energie der Sprache?


1. da unser Unterbewusstsein in Bildern denkt, ihm also Bilder für nicht fehlen, kommt folgende Botschaft an: das wäre doch nötig gewesen

2. nötig kommt von Not. Also ist jemand, der eingeladen wird, in Not, die er mildern kann, indem er ein Geschenk macht. Stimmt. Wer eingeladen wird, hat das Gefühl, eine Energie ausgleichen zu wollen und macht also ein Geschenk


3. ließe sich dieser verquirlte Wortsalat ganz leicht entwirren, indem der Gastgeber ein schlichtes Danke sagtWink

Zu Beginn eines jeden Jahres, am ersten Wochende (Freitag-Sonntag) nach Neujahr, bieten wir 3 Erlebnistage zur (Zauber-)Kraft der Sprache an. Wer Interesse hat, Sprache in ihrer wahren Bedeutung zu verstehen und zu nutzen, ist herzlich Willkommen.

Wir freuen uns, wenn Dir das Journal gefällt und ganz besonders, wenn Du die Einladung annimmst, Kommentare zu einzelnen Artikeln auf der Facebook-Seite von Leben heilt® abzugeben.

Foto: Kranawetter


Der Verriss

veröffentlicht: Juli 9, 2021 von Kerstin B.

Buchstabe WHelmut Böger über Unwort, Unwetter und Unkosten:

"Bis zum 31. Dezember nimmt die altehrwürdige Gesellschaft für deutsche Sprache Vorschläge für das Unwort 2011 entgegen, mit dem unangemessene und inhumane Formulierungen angeprangert werden. 2010 wurde Angela Merkels alternativlos ausgewählt.

Mein Vorschlag für 2011: Unwort. Ach, wenn es bereits im Duden steht, ist das Wort Unwort Unsinn. Denn auch Unwort bleibt ein Wort. So wie Unwetter nicht für Nicht-Wetter, sondern schlechtes Wetter steht und Unkosten nichts anderes sind als Kosten. Die falsche Verwendung der Vorsilbe un kann schlimmes Unwohlsein verursachen."

(gefunden und eingereicht von: Kerstin B.)

Wir freuen uns, wenn Dir das Journal gefällt und ganz besonders, wenn Du die Einladung annimmst, Kommentare zu einzelnen Artikeln auf der Facebook-Seite von Leben heilt® abzugeben.

Foto: OpenClipArt

Letzter Artikel

Licht in der Welt
von Wilhelm Raabe - Veröffentlicht: Oktober 28, 2021
Willst Du mal klug reden?-53
von Louise Kranaweter - Veröffentlicht: Oktober 27, 2021
Stilblüten aus Aufsätzen - 5
von gefunden von Brigitte Beermann - Veröffentlicht: Oktober 26, 2021
Spruch der Woche 43-21
von Ralph Waldo Emerson - Veröffentlicht: Oktober 25, 2021
Gottes Wegweiser
von Maria Sassin - Veröffentlicht: Oktober 23, 2021

Wunder im Alltag

Teddybär lacht im Regen

Erzähle uns Deine persönliche Glücks-Geschichte und lass uns gemeinsam positive Gefühle mehren. Ein Klick auf das Bild führt Dich zu allen Informationen.